Grüne Energie in Europa

Europa gehört zu den fortschrittlichsten Kontinenten der Welt. Viele Länder sind sehr weit entwickelt. Sie haben bemerkt, wie wichtig eine Versorgung mit nachhaltiger Energie ist.

Die Bedeutung der Grünen Energien in Europa lässt sich aus der Statistik ersehen. Daraus ergibt sich, dass die erneuerbaren Energien in Europa in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut wurden. Ihre Nutzung stieg in den vergangenen zehn Jahren um ganze 66 Prozent. Die Erzeugung von Energie in der EU aus erneuerbaren Quellen belief sich dabei auf 211 Millionen Rohöltonnen. Im Jahr 2016 bezogen die Länder er EU insgesamt 13,2 Prozent ihrer Energie aus erneuerbaren Quellen.

Damit besteht noch viel Potenzial bei der Nutzung und dem Ausbau der erneuerbaren Energien in der EU. Zwischen den einzelnen Ländern bestehen dabei zum Teil erhebliche Unterschiede. Dänemark etwa bezieht rund ein Drittel seiner Energie aus regenerativen Quellen. Island hat sogar einen Anteil von mehr als achtzig Prozent aufzuweisen. Ebenfalls stark sind in diesem Bereich Schweden mit fast 38 Prozent und Lettland mit mehr als 37 Prozent. Auch Österreich und Finnland gelten als Vorreiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.