Speicherung

Sonnenenergie wird in Deutschland bereits heute sehr stark genutzt. Es gibt zahlreiche Anlagen, die sowohl die Wärme als auch die Energie der Sonne nutzen und zum Teil in Strom umwandeln. Solarenergie lässt sich jedoch auch speichern.

Die Speicherung von Solarenergie ist daher wichtig, weil die Sonnenstrahlung jahres- und tageszeitlichen Schwankungen unterliegt. Um eine lückenlose Versorgung der Menschen mit Energie zu erreichen, ist daher auch eine Speicherung notwendig, um Zeiten ohne nennenswerte Sonnenstrahlung zu überbrücken. Diese Speicherung kann auf ganz unterschiedliche Weise erfolgen.

Eine Methode ist seit März 2011 in Form einer Solargasanlage in der Mornbacher Energielandschaft vorhanden.Hier wird mithilfe von Sonnenenergie Erdgas auf synthetische Weise gewonnen. Dieses wird in Gasform gespeichert. Durch die Umwandlung wird die Sonnenenergie speicherbar gemacht.

Daneben gibt es schon jetzt sogenannte Kurzzeitspeicher. Diese können meist für mehrere Tage die aus der Sonne gewonnene Wärme speichern und machen diese in der Nacht oder bei einer Periode mit schlechtem Wetter abrufbar. Langzeitspeicher sind dagegen zwar bereits technisch möglich, jedoch deutlich zu teuer, um umgesetzt zu werden, weshalb sie noch nicht verbreitet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.