Vorteile der Solarenergie

Die Solarenergie ist mit einer ganzen Reihe von Vorteilen verbunden, die sie zu einer optimalen Lösung für den Klimawandel machen. Welche Vorteile bringen Solaranlagen mit sich?

Der wohl größte Vorteil der Solarenergie ist sicherlich, dass sie in unbegrenzter Menge verfügbar ist. Dies gilt dabei natürlich nur mit einer kleinen Einschränkung, denn die Sonne hat eine begrenzte Lebensdauer. Diese liegt jedoch in einem so hohen Bereich, dass die Lebensdauer der Sonne für die Menschheit quasi irrelevant ist. Die Sonnenenergie kann daher als unerschöpflich bezeichnet werden. Sie zählt damit klar zu den regenerativen beziehungsweise erneuerbaren Energien.

Darüber hinaus bietet sie im Vergleich zu klassischen Energieträgern wie etwa Öl und Kohle einen weiteren großen Vorteil: Sonnenenergie ist komplett frei von Emissionen. Sie emittiert weder Ruß noch Feinstaub oder Treibhausgase wie CO2. Sie ist damit eine saubere Energiequelle, die dabei helfen kann, den Klimawandel und seine Folgen weiter einzudämmen. Die Neutralität von CO2 gilt dabei natürlich nur für die Sonne an sich. Ausgenommen sind hier Emissionen, die als Folge der Gewinnung und Nutzung von Sonnenenergie entstehen. Zum Beispiel der Bau von Solarpanels zieht CO2-Emissionen mit sich. Diese werden in aller Regel nicht erwähnt, wenn von erneuerbaren Energiequellen gesprochen wird. Sie sollten jedoch immer mit einbezogen werden.

Einen weiterer entscheidender Vorteil der Sonnenenergie liegt in ihrer kostenlosen Verfügbarkeit. Die Sonne gehört keinem Menschen, sondern entzieht sich der Kontrolle durch einzelne. Sie kann von jedem, der möchte, genutzt werden. Dabei wird kein Entgelt erforderlich.

Ein letzter Vorteil liegt darüber hinaus in der großen Kraft, die die Sonne besitzt. Sie ist die einzige erneuerbare Energiequelle, die so stark ist, dass sie ausreicht, den Energiebedarf der gesamten Menschheit abzudecken. Während Windkraft und Wasserkraft zwar dabei helfen können, den Bedarf an Energie, der weltweit herrscht, zu decken, reichen sie bei Weitem nicht dafür aus. Nur die Sonne kann ermöglichen, dass der gesamte Bedarf an Energie auf der Welt durch erneuerbare Energien gedeckt wird. Die Sonne ist damit der zentrale Bestandteil der sogenannten Energiewende, die auch in Deutschland derzeit stark vorangetrieben wird. Das erklärte Ziel ist, die gesamte Energieversorgung des Landes mit erneuerbaren Energiequellen zu gewährleisten.

Die hier genannten Vorteile machen die Sonne damit zur besten und nachhaltigsten Energiequelle, die der Welt und den Menschen zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.